Von der kleinen Eiszeit ins Treibhausklima

Vortrag Glaser Gezähmte Berge am 13.10.2020 im GLA
Vortrag Glaser Gezähmte Berge am 13.10.2020 im GLA
13.10.2020 18:00 Uhr

Vortrag von Prof. Glaser aus Freiburg im Generallandesarchiv Karlsruhe

Das Generallandesarchiv Karlsruhe lädt am Dienstag, den 13. Oktober 2020, um 18 Uhr zu einem Vortrag von Professor Dr. Rüdiger Glaser zu einem umweltpolitisch brisanten Thema ein. Der ausgewiesene Kenner der Historischen Klimatologie bringt die langen historischen Rekonstruktionen von Wetter, Witterung und Klima in Zusammenhang mit den aktuellen Hitze- und Dürrephänomene der Jahre 2018 bis 2020. Das Generallandesarchiv eröffnet mit diesem Vortrag die Reihe der Begleitveranstaltungen zu seiner weithin beachteten Ausstellung Gezähmte Berge. Alpine Landschaften im Blick badischer Fotografen.

In seinem reich bebilderten Vortrag thematisiert der Freiburger Geograph Glaser die langfristigen Entwicklungen des Klimas der letzten 1000 Jahre in unseren Breitgraden. Nach einem Rückblick auf das mittelalterliche Wärmeoptimum konfrontiert der Freiburger Geograph besonders die Kleine Eiszeit mit dem rasanten Temperaturanstieg der letzten 200 Jahre ins moderne Treibhausklima. Glaser fragt danach, wie stark diese Schwankungen ausfielen, was die Ursachen waren und was diese Umschwünge für Mensch und Umwelt bedeuten.


Der gebürtige Ettlinger befasst sich seit Jahrzehnten mit Fragen des Klimawandels und dessen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Ein Schwerpunkt seiner Forschungen ist die langfristige Rekonstruktion von Wetter, Witterung und Klima. Seine Grundlagen sind schriftliche Aufzeichnen und Quellen, die über verschiedene Verfahren in Zahlenwerte „übersetzt“ werden. Glaser erhellt damit nicht nur die historische Dimension, sondern analysiert auch Fragen und Folgen des aktuellen Klimawandels in Mitteleuropa.


Vor dem Vortrag findet um 17 Uhr eine Kuratorenführung durch die Ausstellung Gezähmte Berge. Alpine Landschaften im Blick badischer Fotografen statt.


Für den Vortrag und die Kuratorenführung steht coronabedingt lediglich eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bis 9. Oktober telefonisch (0721/926-2206) oder per E-Mail (glakarlsruhe@la-bw.de) an. Über einen Platz erhalten Sie eine Bestätigung von uns.



Tags:

Vortrag, Generallandesarchiv Karlsruhe, Berichte/Meldung/Information, Schule und Bildung, Wissenschaft und Forschung, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert, Bildungsarbeit