Mein Acker – dein Acker. Grenzen, Streit und Friedenswahrung in einem frühneuzeitlichen Dorf in Franken

Termin

Grenzsteine
Grenzsteine
05.11.2021 16:00 Uhr - 05.11.2021 18:30 Uhr

Online-Seminar mit Prof. Dr. Rainer Leng

Steht der Zaun am rechten Fleck? Wo endet der Acker und wo beginnt der nächste? Wer darf wann auf welche Wiese?
Das Dorf der Frühen Neuzeit war kein rechtsfreier Raum. Ein System von schriftlich festgehaltenen Regeln und Gewohnheitsrechten ordnete das Miteinander. Alle Fluren und Grundstücke waren genau vermessen. Herr Prof. Leng wird an diesem Abend am Beispiel des „Sechserbuchs“ der Spessartgemeinde Frammersbach einen Einblick in Grenzen, Streitigkeiten und nachbarschaftliche Friedenswahrung geben, wie sie ebenso auf die Verhältnisse in der Region Hohenlohe-Franken angewendet werden kann. Von 1572 bis 1764 verzeichnete das ‘Sechserbuch’ die Entscheidungen der ‘Sechser’, ein Gremium von sechs geschworenen Landleitern, Feldmessern oder Steinsetzern. Die Frammersbacher ‘Sechser’ besaßen Gerichtsrechte in allen Streitfällen, die mit Gemarkungen zu tun hatten. Ein einführender Vortrag stellt das ‘Sechserbuch’ vor und beleuchtet die Grundfragen von Grenzen und Streitschlichtung in einer frühneuzeitlichen fränkischen Landgemeinde. Im zweiten Teil werden ausgewählte Streitfälle gemeinsam gelesen und analysiert.

Anmeldung: Hohenlohe–Zentralarchiv Neuenstein
E–Mail: hzaneuenstein@la-bw.de

Datum: Freitag, 5. November 2021, 16.00-ca. 18.30 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Rainer Leng
Teilnahmegebühr: 12 €

Die Veranstaltung findet als Online-Angebot statt. Alle weiteren Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.
Bei entsprechendem Interesse, insbesondere aus der Region Wertheim, kann das Seminar 2022 im Staatsarchiv Wertheim wiederholt werden (wieder Vor-Ort und parallel online).

In Kooperation mit dem Staatsarchiv Wertheim/Archivverbund Main-Tauber, mit Hohenlohe historisch. Freundeskreis des Hohenlohe-Zentralarchivs Neuenstein e.V. sowie dem Historischen Verein Wertheim.

Schlagworte