Nachrichten

09.12.2019

Ministerialdirektor Elmar Steinbacher besucht Grundbuchzentralarchiv Kornwestheim

Michael Aumüller, Leiter der Außenstelle Grundbuchzentralarchiv des Landesarchivs, bei der Vorstellung des neuen Öffentlichkeitsbereichs.
Michael Aumüller, Leiter der Außenstelle Grundbuchzentralarchiv des Landesarchivs, bei der Vorstellung des neuen Öffentlichkeitsbereichs.

Hoher Besuch: Im Rahmen einer Arbeitsbesprechung stattete Elmar Steinbacher, Ministerialdirektor des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, dem Grundbuchzentralarchiv kürzlich einen Besuch ab. Die Leiterin der Justiz, Anita Schwarz-Mack, und der Leiter der Dienststelle des Landesarchivs, Michael Aumüller, stellten die enge Zusammenarbeit der beiden „Grundbuchzentralarchiv“ genannten Dienststellen vor. Sie erläuterten auch die Unterschiede in den Tätigkeiten. So ist die Justiz für die Beauskunftung aus den Unterlagen nach 1900 zuständig, während sich das Landesarchiv um die historischen Anfragen aus der Zeit vor 1900 kümmert. Außerdem übernimmt es die Lager- und Ausleihlogistik sowie die Langezeitsicherung der Unterlagen.

Bei einem Rundgang lernte Ministerialdirektor Steinbacher die Räumlichkeiten des Grundbuchzentralarchivs kennen. Die Führung begann im jüngst eingeweihten, modernen Öffentlichkeitsbereich des Landesarchivs. Danach besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Magazin, in dem ein Teil der mehr als 13 Millionen Grundbuchunterlagen gelagert wird. Ein Abstecher führte in die Post- und Leihstelle, die durch den Umschlag von täglich jeweils ca. 1.000 Ausleihen und Rückgaben beeindruckte. Besondere Freude hatte Ministerialdirektor Steinbacher bei der Einsicht in knapp 110 Jahre alte Grundbuchunterlagen, die gerade durch die Justiz bearbeitet wurden. Fasziniert zeigte er sich von den futuristischen A0-Scannern, auf denen die großformatigen Pläne für die elektronische Grundakte durch die Justiz rechtssicher digitalisiert werden.


Tags:

Grundbuchzentralarchiv - Kornwestheim, Pressemitteilung